Digitalisierung

NEU: DIGITAL DENKEN STATT UMSATZ VERSCHENKEN

DIGITAL DENKEN STATT UMSATZ VERSCHENKEN von Christian Spancken – ab sofort überall erhältlich, wo es frische Buchware gibt.

Es wird Zeit, mit Marketing mehr Umsatz zu generieren: strategisch, systematisch und kontrolliert. Dabei müssen digitale Maßnahmen neben klassischen Werbe- und Verkaufsstrategien in den Vordergrund rücken. Nur so werden Unternehmen auch in Zukunft am Markt bestehen- davon ist der Wirtschaftsinformatiker, erfolgreiche Unternehmer und Keynote Speaker Christian Spancken überzeugt.

Sofort lesen?

Hier geht’s lang zur Kindle Version von DIGITAL DENKEN STATT UMSATZ VERSCHENKEN!

 

Starten Sie eine digitale Affäre!

Starten Sie eine digitale Affäre!

Was zunächst wie ein unmoralisches Angebot klingt, ist in Wirklichkeit die Einladung, mit Lust und Mut das gesamte Potential der Digitalisierung zu nutzen. Christian Spancken führt in seiner Anleitung zum digitalen Denken den Mittelstand nicht nur in Versuchung – er zeigt praxisnah, wie dies zu echter Leidenschaft und mehr Umsatz führt.

Viele mittelständische Unternehmer schrecken immer noch davor zurück, sich den grundlegenden Veränderungen zu stellen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Abwarten ist jedoch keine Lösung: Wer als Unternehmer im Netz heute nicht sichtbar ist, geht unter. Im Geschäft mit Endkunden bezweifelt das niemand mehr: kein Händler ohne Webshop, kein Modeunternehmen ohne Digitalstrategie, kein Restaurant ohne Homepage. Im Mittelstand und im B2B-Bereich dagegen wiegen sich viele Unternehmer noch immer in falscher Sicherheit.

Der Autor Christian Spancken zeigt, wie sehr das Thema noch unterschätzt wird und welch großes Potential für den Mittelstand in der Digitalisierung liegt. Er plädiert für mehr Abenteuerlust der Unternehmer im digitalen Zeitalter und zeigt in seinem praxisnahen Buch echte Chancen im B2B Online-Marketing auf. Erscheint am 23. Februar 2018 – jetzt beim Buchhändler Ihres Vertrauens oder online vorbestellen. 

Digitalisierung selbst denken

Noch ein Buch über Digitalisierung- muss das wirklich sein? In diesem Fall ist die Antwort: Ja.

Denn anders als seine vielen Autorenkollegen bedient Ingo Radermacher in seinem neuen Buch „Digitalisierung selbst denken. Eine Anleitung, mit der die Transformation gelingt“ nicht den Hype, und er predigt nicht die Heilslehre der digitalen Revoluzzer. Lesen Sie hier, was das „Hamburger Abendblatt“ über das aktuelle Buch des Wirtschaftsinformatikers und Klardenkers schreibt.