Philipp Riederle

Der SPIEGEL: Millennial-Deutsch und Deutsch-Boomer Philipp Riederle ist Dolmetscher zwischen den Generationen

Was steckt hinter den unterschiedlichen Herangehensweisen im Job von Jung und Alt? Und was ist die Lösung für eine bessere Zusammenarbeit?

Einer, der sich damit befasst, ist Philipp Riederle. Er vermittelt zwischen den „digitalen Generationen“, also den Generationen Y und Z, und ihren häufig älteren Arbeitgebern. Philipp ist 25 und nennt sich selbst einen „Digitalen Aufklärer“. In seinem Buch „Wie wir arbeiten und was wir fordern“ erläutert er für Unternehmen, wie ein gemeinsames Arbeiten mit den sogenannten Digital Natives funktionieren kann:

„Nicht wir arbeiten für unseren Chef, sondern unser Chef arbeitet für und mit uns, damit wir unsere Arbeit ordentlich machen können.“
Philipp Riederle, Digitaler Aufklärer
„Früher waren Denken und Handeln in der Arbeitswelt ganz klar getrennt: Gedacht haben die Chefs, ausgeführt wurde in der Fabrik, hinterfragt werden durfte gar nicht,“ sagt Philipp. Heute gibt es viele Berufe, bei denen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für ihre Kreativität, Innovation, ihr Denken bezahlt werden – und das nicht mehr nur in Führungspositionen. Teams werden interdisziplinärer. Das erfordert von der Führung ganz andere Kompetenzen… jetzt weiterlesen bei bento, dem jungen Magazin vom SPIEGEL.

Junge Menschen wollen digitalere Politik

Philipp Riederle zu Gast beim Bodensee Business Forum BFF

Wie können Parteien und Parlamente aussehen, damit sie die „Millennials“ erreichen?

Das wollte Moderatorin und Digitalredakteurin der „Schwäbischen Zeitung“ Andrea Pauly von ihren Gästen wissen. Denn dass die jungen Menschen sich wieder für Politik interessieren, steht für Philipp Riederle außer Frage. Seine Präsentation belegte: Laut einer Shell-Jugendstudie ist das Politikinteresse von dem Jahr 2002 bis 2015 um über zehn Prozent gestiegen.

Lesen Sie den kompletten Beitrag der Schwäbischen Zeitung hier!

manager magazin veröffentlicht Podcast „Generationenkonflikte“

Eine Generation, viele Namen, viele Facetten. Aufgewachsen mit Computern und dem Internet, karriereorientiert und bereit, Privatleben und Beruf miteinander zu verschmelzen. Die Generation Y, geboren zwischen 1980 und 1995, ist die erste, die vom Fachkräftemangel profitiert. Was macht sie daraus? Philipp Riederle, Speaker, Autor und Unternehmensberater gehört selbst der Generation Y an – und steht in unserem Podcast Rede und Antwort.

„Wenn ich mir meine Gleichaltrigen so anschaue, wenn die ihre ersten Erfahrungen im Berufsleben machen, dann sehe ich da oft, dass sie tatsächlich schon am zweiten Arbeitstag resigniert sind und überhaupt gar keinen Bock mehr auf den Laden haben.“

Hörstoff zum Wochenende: Podcast von manager magazin 

Podcast „Generationenkonflikte“ Generation Y, Millennials, Digital Natives, Generation me

Philipp Riederle polarisiert. Gut so!

 

Lesen Sie das aktuelle Interview mit Philipp Riederle im Schweizer Tages Anzeiger

Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare!

Internationale Auszeichnung für Philipp Riederle

 

GRATULATION:

Philipp Riederle erhält die Auszeichnung CSP – Certified Speaking Professional!

In einem aufwendigen Zertifizierungsprozess hat die NSA (National Speakers Association) mehr als 250 Kunden von Philipp Riederle überprüft, um Feedback gebeten, Interviews geführt, Fakten und Finanzen gecheckt, Vorträge analysiert – und ihm mit dem CSP die weltweit höchste Auszeichnung der Branche gewährt. Wir finden: sehr verdient. Und gratulieren von Herzen!

 

Herausforderung Zukunft? Cybercrime & Cybersecurity am #DEF2017 in Zürich

ES GEHT UM VIEL MEHR ALS DIGITAL TRANSFORMATION, INDUSTRIE 4.0, BIG DATA UND FINTECH!

3. Digital Economic Forum 2017 in Zürich

#DEF2017 am 09.-10. Mai 2017 

Die rasant fortschreitende und unaufhaltsame Digitalisierung hat massive Auswirkungen auf die Gesellschaft und herkömmliche Lebensbereiche. Die Diskussion endet nicht bei ökonomischen Themen wie Digital Transformation, Industrie 4.0, Big Data oder Fintech, sondern weitet sich stetig und in forschem Tempo auf die ganzen gesellschaftlichen Themen aus.

Die Entwicklung hat sich global verselbständigt, die Möglichkeiten sind unabsehbar und beinahe stündlich integrieren innovative Anbieter neue Aspekte unserer Lebensbereiche ins digitale Spiel.

Das Digital Economic Forum, das im Mai 2017 in Zürich zum dritten Mal stattfindet, rückt neben den technologischen auch gesellschaftspolitische Themen mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung in den Fokus. Vor ein paar Jahren erst unter Experten ein Thema, haben sich die digitalen Themen globalisiert.

Erleben Sie neben anderen Experten Philipp Riederle und FIL in Zürich. Informationen und Tickets hier.

 

 

ERFOLG DURCH BILDUNG

23.06.2016

Riederle_Welt_Bildung_20160623

Die WELT/ Mediaplanet: Lesen Sie hier das Interview mit Philipp Riederle